Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

Punchbyte Historie

2015

 

Punchbyte wird 15 Jahre!                                              

 

 

 

 
 

2014

 

Punchbyte ist Teil der hessischen Wirtschaftsdelegation in die Niederlande unter Leitung des Hessischen Wirtschaftsministers Tarek Al Wazir.

 

 

 
 

2013

 

Das Punchbyte-Team wächst kontinuierlich, außerdem wird Punchbyte Ausbildungsbetrieb.

 

 

 

2012

 

Punchbyte zieht um - in größere und schönere Räume im Butzbacher Landgrafenschloß.

 

 

 

2010

 

Punchbyte stellt im Januar 2010 sein Softwaresystem Punchbyte g-diag für das satelitennavigationsgestützte Infrastrukturmanagement im ESOC, dem European Space Operations Center in Darmstadt, vor. Unter den Zuhörern war auch die hessische Umweltministerin Silke Lautenschläger.

 

 

 

2009

 

Aus den bislang bereits bestehenden Softwaremodulen für verschiedene Kontrollaufgaben wird die Produktfamilie Punchbyte g-diag.

 

 

2008

 

Punchbyte schließt das Business Incubation Program der ESA erfolgreich ab.

 

 

 

2007

 

Punchbyte wird Teilnehmer des Business Incubation Programms der ESA. Ziel ist die Entwicklung eines umfassenden satellitennavigationsgestützten Softwaresystems für Infrastrukturmanagement.

 

 

 

 2006

 

Punchbyte nimmt am Wettbewerb „Galileo Masters“ teil und bewirbt sich mit der Idee, Wartungs- und Kontrollaufgaben mit Hilfe von Satellitennavigation effektiver zu machen.

 

 

2002

 

Mit einem Softwaremodul für Beitragskalkulation und Gebührenbescheide entsteht die erste umfangreiche Anwendungssoftware.

 

 

 

2000

 

Am 20.07.2000 wurde Punchbyte von Patrick Kempf gegründet. Eine seinerzeit elfjährige Programmiererfahrung bildet die Basis für die künftige Arbeit.